Arbeit in Schulen

Auf Anfrage bieten wir altersentsprechende Präventionseinheiten von unseren geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Thema „Sexuelle Gewalt“ an. Dabei ist es uns wichtig, die Kinder nicht zu erschrecken und äußerst behutsam mit ihnen zu arbeiten.

 

Themen in der Grundschule können sein:

  • Klasse 1: Gefühle erkennen und wahrnehmen

Wir erarbeiten mit der 1. Klasse die Grundgefühle Freude, Trauer, Wut  und Angst. Wir versuchen zu entdecken, wie sich diese Gefühle anfühlen, wo man sie erspüren kann und wie sie sich ausdrücken lassen. Wichtig ist uns, die Kinder zu stärken, zu ihren Gefühlen zu stehen und sie zu äußern. Wir werden auch mit ihnen erarbeiten, was man tun kann, wenn man Gefühle hat, die nicht schön sind.

  • Klasse 2: Körperliche Selbstbestimmung

Wir erarbeiten mit der 2. Klasse, dass jeder Mensch auf seinen Körper stolz sein darf, da er etwas Besonderes ist. Wir sprechen über Berührungen, die sehr angenehm sind und möchten herausfinden, wann sie unangenehm sein können. Weiterhin wollen wir den Kindern vermitteln, dass sie bestimmen dürfen, wer sie berührt.

  • Klasse 3: Eigene Grenzen wahrnehmen und Grenzen anderer respektieren

Wir erarbeiten mit der 3. Klasse, wie man eigene Grenzen erkennen und sie setzen kann, dass man die Grenzen anderer Menschen respektieren muss und was man tun kann, wenn jemand die Grenzen missachtet und man Hilfe benötigt.

  • Klasse 4: Sexueller Missbrauch, Unterstützungsmöglichkeiten

Wir erarbeiten mit der 4. Klasse, was gute und was schlechte Geheimnisse sind und was als sexueller Missbrauch bezeichnet wird. Die Gefühle betroffener Kinder sind ebenso Thema wie die Möglichkeiten, sich Hilfe zu holen.

 

Themen in weiterführende Schulen können sein:

  • Das Bewusstsein für den eigenen Körper und für die eigenen Gefühle schulen
  • Grenzverletzungen wahrnehmen und Möglichkeiten des Schutzes ergreifen
  • Information und Bandbreite über sexuelle Gewalt
  • Wie kann ich mich schützen?
  • Sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen
  • Sexuelle Gewalt in den Medien (Tv, Internet)
  • Sexting
  • Juristische Aspekte

Kosten auf Anfrage
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir gestalten eine individuelle Unterrichtseinheit entsprechend Ihrer Anfrage.

  • Beratung

    Telefon 06431-92343

    Unsere Bürosprechzeiten

    Mo, Di, Do und Fr 9-12 Uhr
    Mo und Mi 14-16 Uhr

    Beratungsgespräche

    nach vorheriger Terminabsprache

    Offene Sprechstunde

    Wir bieten eine offene
    Sprechstunde montags
    von 14-16 Uhr an.

    Gegen unseren Willen e.V. Werner-Senger-Straße 19
    65549 Limburg