=> Aktuelle Jahresübersicht mit Terminen Stand Juli 2020




Studien zeigen, dass Frauen und Mädchen mit Behinderung in ihrem Leben im Schnitt zwei bis dreimal häufiger sexualisierte Gewalt erleben als der weibliche Bevölkerungsdurchschnitt.

Trotzdem nehmen sie seltener Beratungsangebote in Anspruch.

Mit unserem Präventionsprojekt „Ich bin wert-voll – Gemeinsam stark gegen sexuelle Gewalt an Frauen mit geistiger Behinderung“, richten wir uns an junge Frauen ab 15 Jahren mit geistiger Behinderung. Mit niedrigschwelligen Angeboten und einfach formulierten Inhalten wollen wir die Selbststärkung der Teilnehmerinnen erzielen und Selbstwirksamkeit für sie erfahrbar machen. Geplant ist eine Jahresgruppe mit ca. 13 Treffen (im Wechsel je eine Abendgruppe á 2 Std. und ein Ganztagesworkshop samstags). Ergänzend möchten wir Informationsabende für Angehörige und Betreuer*innen anbieten. Ziel des Projekts ist es, uns gemeinsam stark zu machen gegen sexuelle Gewalt an Frauen mit geistiger Behinderung. Denn jede Frau ist wert-voll.

Am Samstag, den 7. März hat unser Kennenlern-Café mit 12 motivierten Teilnehmerinnen stattgefunden. Die Plätze im Selbstbehauptungstraining/der Jahresgruppe/den Workshops sind somit nahezu vollständig belegt. Wir nehmen weitere interessierte Frauen gerne noch für einzelne Termine oder Wartelistenplätze auf.

Aufgrund der derzeitigen Gefährdungssituation durch das Corona-Virus müssen wir leider unser Projekt derzeit pausieren und die kommenden Termine zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Ersatztermine werden wir noch bekanntgeben.

Die Einladung mit Anmeldeformular hierzu finden Sie hier als PDF:

=> Einladung Frauen mit Anmeldebogen aktuell Mai 2020

Angebote für Angehörige befinden sich noch in Planung. Auch hier können interessierte Angehörige gerne an uns verwiesen werden.

Im Rahmen des Projekts wollen wir zudem in Limburg und Umgebung ein institutionelles Netzwerk aufbauen und so verbindliche Kooperationsstrukturen mit lokalen Akteuren schaffen.

Diese sollen genutzt werden, um sich gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt an Frauen mit geistiger Behinderung stark zu machen. Im kollektiven Austausch sollen Fachkräfte für die Problematik sensibilisiert und präventive Ansätze vorgestellt werden. Die bessere Erreichbarkeit unseres eigenen sowie von weiterführenden (Beratungs-)Angeboten soll sichergestellt werden. Wir wollen zur Reflexion der Abläufe in der eigenen Einrichtung und der Implementierung von Schutzkonzepten anregen.

Ein erstes Treffen zur Projektvorstellung und zum gegenseitigen Austausch fand Ende Januar statt.

Interessierte Fachkräfte können sich dem Runden Tisch noch anschließen. Der nächste Termin findet am Dienstag, den 1. September 2020 von 9 bis 11 Uhr in den Räumen der Beratungsstelle statt.

Bitte melden sie sich hierfür unter kontakt@gegen-unseren-willen.de an.

 

       Dieses Projekt wird gefördert durch die Aktion Mensch

 

  • Beratung

    Telefon 06431-92343

    Unsere Bürosprechzeiten

    Mo, Di, Do und Fr 9-12 Uhr
    Mo und Mi 13-16 Uhr

    Beratungsgespräche

    nach vorheriger Terminabsprache

    Offene Sprechstunde

    Wir bieten eine offene
    Sprechstunde mittwochs
    von 14-16 Uhr an.

    Diese muss leider bis auf Weiteres entfallen!

    Gegen unseren Willen e.V. Diezer Straße 10
    65549 Limburg